Termin: Email

>>Forum: Frage stellen<<

Ketamininfusion zur Therapie von Depressionen und Schmerzen

Die Ketamininfusion ist eine neue Therapie insbesondere bei chronischer Depression. Sie bietet langjährigen Patienten eine neue Perspektive und kann bei guter Wirkung eine deutliche Besserung der Depression bewirken. Andere Anwendungsgebiete sind chronische Schmerzen beispielsweise durch ein CRPS, Cluster-Kopfschmerzen oder neuropathische Schmerzen.

Termin vereinbaren  Frage stellen

Ketamintherapie in Deutschland und Europa

Markieren zur Karte hinzufügen...

Ketamin verändert Hirnstrukturen

Es ist bereits seit langem bekannt, dass bei einer Depression messbare Veränderungen im Gehirn stattfinden. So verändert sich die Größe von verschiedenen Hirnarealen und auch die Anzahl der Nervenzellen sowie die Aktivität der Nervenzellen. In Untersuchungen an Tieren konnte bisher schon gezeigt werden, dass einige Veränderungen im Gehirn, die mit einer Depression in Verbindung gebracht werden, durch eine einzige Ketamininfusion bereits rückgängig gemacht werden können (Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7400625/#CR4). 

Ketamin lässt Hirnareale an Größe gewinnen

Eine neue Studie hat nun am Menschen untersucht, wie sich die Größe von verschiedenen für die Depression relevante Hirnareale während und nach einer Ketamintherapie verändert. Dazu wurden insgesamt 44 Patienten mit einer chronischen Depression einer Ketamintherapie aus mehreren Ketamininfusionen unterzogen. Die Stimmung der Patienten wurde mit einem bekannten Fragebogen untersucht. Wie bereits in vielen anderen Studien kam es zu einer deutlichen Besserung der Depressivität bei mehr als der Hälfte der Patienten nach der Ketamintherapie. Gleichzeitig wurde vor der Ketamintherapie und danach eine MRT-Untersuchung des Gehirn der Patienten vorgenommen und mit Aufnahmen von gesunden Patienten verglichen. Dabei zeigte sich bereits vor Beginn der Therapie, dass bei den Patienten bestimmte Bereiche des Gehirns an Volumen abgenommen hatten (Thalamus, Hippocampus und Amygdala).

Nach der Ketamintherapie wurde eine erneute MRT-Untersuchung des Gehirns der Patienten durchgeführt und die Größe der verschiedenen Hirnbereiche erneut vermessen. Dabei zeigte sich in Teilen des Hippocampus und der Amygdala tatsächlich eine Größenzunahme. Die Autoren der Studie schlussfolgern, dass diese Größenveränderung wahrscheinlich einer der Effekte der antidepressiven Wirkung der Ketamintherapie ist und zeigt, dass die Therapie mit Ketamininfusionen tatsächlich auf die Strukturen des Gehirns einen Einfluss hat. Dass Ketamin bereits nach kurzer Zeit einen signifikanten, messbaren Einfluss auf die Größe von wichtigen Hirnregionen hat, könnte eine Erklärung für die gute und schnelle Wirksamkeit der Therapie sein. Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7400625/

Nervenzellen wachsen unter Ketamintherapie

In einer vor einigen Jahren veröffentlichen Studie wurde der Einfluss von Ketamin auf das Gehirn nicht durch eine Größenmessung verfolgt, sondern in einer Studie an Labortieren eine mikroskopische Untersuchung der Gehirnzellen nach einer Ketamintherapie durchgeführt. Bereits einen Tag nach einer Ketamininfusion konnte man beobachten, dass sowohl die Größe und auch die Länge und Anzahl der für die Signalübertragung wichtigen Zellfortsätze im Hippocampus sich positiv veränderte. Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28087979/)

Das könnte Sie interessieren:

  • Anzahl und Wirkdauer der Ketamininfusionen

    Leider gibt es keine sehr aussagekräftigen Studien über die genaue Therapieplanung einer Ketamininfusion. Folgende Faktoren sind dabei wichtig: Spricht ein Patient überhaupt auf die Therapie an? Nach wie vielen Infusionen spricht er/sie an? Wie lange hält der Effekt an? Basierend auf diesen drei Fragen muss man die Ketamintherapie entsprechend planen. Dazu kommt noch ein wichtiger Punkt: Wie viele Ketamininfusionen sind überhaupt möglich? Denn schliesslich ist die Therapie nicht ganz billig und solange die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen, ist es

    Weiterlesen
  • Ketamininfusion Erfahrungen - das sagen Patienten

    Im Vorfeld informieren sich die meisten Patienten im Internet über die Ketamininfusion und natürlich spielen dabei auch die Ketamininfusion Erfahrungen anderer Patienten eine Rolle. Aus therapeutischer Sicht kann man sagen, dass die Verträglichkeit im Allgemeinen sehr gut ist. Ketamininfusion Erfahrungen Die Ketamininfusion hat eine dissoziative Wirkung. Das bedeutet, die Sinneseindrücke und Gefühle verändern sich. In einer Untersuchung der Patienten mit Ketamininfusion haben 30% der Patienten über veränderte Farbwahrnehmung und etwa die Hälfte über veränderte Geräuschwahrnehmung berichtet. Schilderungen waren etwa "Ich

    Weiterlesen
  • Kassenleistung Ketamininfusion: So ist eine Kostenübernahme möglich

    Die Therapie mit einer Ketamininfusion kommt insbesondere bei einer therapierefraktären Depression in Betracht. Sowohl Studien als auch individuelle Patientenerfahrungen zeigen, dass eine positive Wirkung der Ketamininfusion oft eintritt. Inzwischen wird die Therapie immer bekannter und auch immer öfter von Patienten nachgefragt - seit 2019 gibt es auch ein Ketamin-Nasenspray von dem sich viele eine noch einfachere Anwendung erhoffen. Ein Problem bei der Ketamintherapie sind jedoch die sehr hohen Kosten (Kosten der Ketamin-Infusion). Kassenleistung Ketamininfusion - nicht Standard Aktuell ist die Ketamininfusion keine

    Weiterlesen
  • Cluster Kopfschmerz Ketamintherapie

    Cluster Kopfschmerz ist eine chronische Kopfschmerzerkrankung, die betroffene Patienten schwer beeinträchtigt. Oftmals verlaufen diese Kopfschmerzen chronisch über Monate und Jahre und sprechen nur unzureichend auf Therapien an. Dass Ketamininfusionen Cluster-Kopfschmerzen bessern können, zeigt sich in einzelnen Studien, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden. Hier erfahren Sie weitere Hintergründe und näheres zu der eigenes für den Cluster-Kopfschmerz entwickelten "Cluster-Infusion". Clusterkopfschmerz Ketamininfusion: Ein neuer Ansatz Bereits 2016 wurden die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, in der insgesamt 29 Patienten mit chronischem oder

    Weiterlesen
  • Ketamininfusion Nebenwirkungen

    Die Ketamininfusion Nebenwirkungen spielen bei der Therapie eine sehr große Rolle. Als Hauptwirkung der Ketamininfusion soll eine antidepressive oder schmerzlindernde Wirkung einsetzen. Alles was darüber hinaus entsteht, wird als Ketamin-Infusion Nebenwirkung wahrgenommen. Man muss das allerdings etwas genauer betrachten, denn einiges was auf den ersten Blick als Ketamininfusion Nebenwirkung begriffen wird, ist eigentlich ein Teil der antidepressiven, erwünschten Wirkung. Ketamininfusion Nebenwirkung: Dissoziation ausdrücklich erwünscht! Als wichtigste Nebenwirkung der Ketamininfusion ist die Veränderung des Bewusstseins zu nennen. Viele Patienten berichten über

    Weiterlesen
  • 1

Neuste Artikel

  • Ketamininfusion Berlin Gründer Jungaberle Pérez

    In der Praxis werden Ketamin-Infusionen angeboten.
    Weiterlesen

  • Spravato kaufen in Deutschland

    Aktuell gibt es eine neue Zulassung in der EU für Spravato. Das Esketamin Nasenspray ist in Deutschland nicht im Handel,
    Weiterlesen

  • Spravato Erfahrungen

    Nachdem das Esketamin Nasenspray Spravato inzwischen auch in der EU zugelassen ist, interessieren sich zunehmend Patienten für diese Therapie und
    Weiterlesen

  • Spravato Verschreibung

    Spravato, das Esketamin Nasenspray hat inzwischen eine Zulassung in Europa erhalten. Als Anwendungsgebiet für eine Spravato Verschreibung ist in der
    Weiterlesen

  • 1