Termin: Email

>>Forum: Frage stellen<<

Forum zur Ketamintherapie und Schmerztherapie

Diskutieren Sie mit und stellen Sie Ihre Fragen.
  1. Ünal Kandil
  2. Allgemein
  3. Dienstag, 23. Juli 2019
  4.  Abonnieren via E-Mail
Ich habe seit august 2015 eine schwere Depressive Erkrankung (Schwere Depression). Zurzeit nehme ich folgende Medikamente:
Imipramin, Lamotrigin und Clonazepam (Rivotril) . Muss man diese medikamente Absetzen während der Katamintherapie?
Wie viele Sitzungen sind notwendig? Wie viel Tage sind zwischen SItzungen?
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Antworten (1)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Guten Tag,

Sie sollten die normale Medikation zunächst nicht verändern. Wenn Die Therapie anschlägt, dann kann das im Verlauf angepasst und ggf reduziert werden.
Wie viele Sitzungen notwendig sind, kann man im Vorhinein nicht sagen. Ich empfehle eine Therapie mit drei Infusionen als Start um zu entscheiden, ob Sie ansprechen oder nicht. Sollte sich nach drei Ketamininfusionen keine Besserung zeigen, dann ist ein Ansprechen sehr unwahrscheinlich. Gelingt es dagegen, während der ersten drei Ketamininfusionen die Dosierung und den Ablauf so anzupassen, dass Sie ansprechen, dann muss individuell entschieden werden, wie der weitere Verlauf der Ketamintherapie geplant wird. Ich empfehle dann eine weitere Infusion nach zwei Wochen und dann in größeren Abständen.
Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Schmitz-Buchholz
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor über einem Monat
  2. Allgemein
  3. # 1 1
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.
Gast
Deine Antwort
Lade Bilder hoch indem Du auf den nachfolgenden Button klickst. Unterstützt gif,jpg,png,jpeg,zip,rar,pdf
• Insert • Entfernen Dateien hochladen (Maximale Dateigröße: 2 MB)
Captcha
Um diese Seite vor unbefugten Zugriffen zu schützen bitten wir Dich den Captcha Code einzugeben.

Neuste Artikel

  • Ketamininfusion auch bei stationärem Aufenthalt wirksam

    Die Ketamintherapie wird üblicherweise ambulant angewandt. Die Patienten betreten zu einem verabredeten Termin die Praxisräume, erhalten eine Ketamininfusion und können
    Weiterlesen

  • Ketamin und Rauchentwöhnung

    Mit dem Rauchen aufzuhören, fällt vielen Patienten sehr schwer. Ursächlich dafür sind verschiedene Mechanismen, die das dauerhafte Rauchen unterstützen: Verknüpfung
    Weiterlesen

  • Ketamintherapie bei Abhängigkeitsproblemen: Grundlagen

    Die Problematik bzw die Ursache für viele Abhängigkeitserkrankungen ist die Verknüpfung von positiven Gefühlen oder Emotionen mit der Einnahme von
    Weiterlesen

  • Ketamininfusion gegen Alkohol - eine hilfreiche Therapie

    Wir wissen aus der täglichen Anwendung und wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass die Ketamininfusion eine weitreichende Wirkung auf das menschlice Gehirn hat.
    Weiterlesen

  • R-Ketamin wirkt antidepressiv bei isolierter Gabe

    Bisher konnte in Studien die antidepressive Wirkung für das bekannte und isoliert verfügbare S-Ketamin (Ketanest) ebenso nachgewiesen werden wie für
    Weiterlesen

  • 1
  • 2