Termin: Email

>>Forum: Frage stellen<<

Ketamintherapie in Deutschland und Europa

Markieren zur Karte hinzufügen...

Das sagen Patienten

 
4.7
F Falci
"Waren in Freiburg zur Ketaminbehandlung bei Dr. Buchholz. Er hat..."
 
4.7
MH Martina H.
"Sehr nette Atmosphäre, freundliches Team. Rasche Terminvergabe. Die Geschwindigkeit der..."

Warum 3 Ketamininfusionen?

Die Therapie beginnt nach meinem Konzept mit 3 Ketamininfusionen. Dieses Konzept habe ich anhand der Erfahrungen aus mehreren Jahren Ketamintherapie entwickelt, um ein optimales Ergebnis für meine Patienten zu erreichen. Es unterscheidet sich in einigen Punkten von dem Vorgehen anderer Ärzte, die 6 oder sogar noch deutlich mehr Ketamininfusionen empfehlen und in der Regel ohne individuelle Dosisanpassung arbeiten. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass mit dem von mir entwickelten Konzept mehrere Vorteile erreicht werden können:

  • Schonender Therapiebeginn
  • Aufbau einer Ketaminkompetenz seitens des Patienten
  • Effektive Dosistestung und Anpassung der Dosis an individuelle Erfordernisse
  • Begrenzen von unerwünschten Wirkungen
  • Optimales Verhältnis aus Kosten und Nutzen der Therapie
  • Klare Aussagekraft und Beurteilung der Therapie

Auf die einzelnen Punkte möchte ich im Detail an dieser Stelle eingehen.

Schonender Therapiebeginn

Patienten sind vor einer Ketamintherapie oft aufgeregt und zum Teil auch ein wenig unsicher oder ängstlich. Fast alle Patienten haben sich ausführlich meist im Internet über die Therapie informiert und viele verschiedene Infos erhalten. Aussagen über mögliche schlechte Verträglichkeit, Nebenwirkungen oder furchterregende Wahrnehmungsveränderungen flösen natürlich Angst ein und sorgen für Unsicherheit. Daher ist es erforderlich, gerade bei der ersten Ketamininfusion mit Augenmaß und in enger Abstimmung mit dem Patienten vorzugehen. Ein einfaches Anhängen einer Standarddosis für 30 oder 40 Minuten birgt das Risiko unerwünschter Erlebnisse und Nebenwirkungen. Daher beginnt die Therapie mit einer schonenden Dosierung, die im Abstand von mehreren Minuten an das Erleben des Patienten angepasst wird. Dafür nehme ich immer wieder mit Ihnen während der Ketamininfusion Kontakt auf, bewerte die Situation und entscheide individuell, wie eine Dosisanpassung möglich ist. Die Wahrscheinlichkeit unerwünschter Erlebnisse wird so minimiert und gleichzeitig eine schrittweise Anpassung der Dosis ermöglicht.

Aufbau einer Ketaminkompetenz

Nach der ersten Ketamininfusion können Patienten einschätzen, wie sich die Ketamintherapie "anfühlt" und welche Wahrnehmungsveränderungen eintreten. Das beruhigt und gibt Sicherheit für die kommenden Ketamininfusionen. Ausserdem ermöglicht es, gemeinsam mit dem Patienten das weitere Vorgehen zu besprechend und die Häufigkeit und Dosierung weiterer Ketamininfusionen festzulegen.

Effektive Dosistestung und individuelle Anpassung

Während in vielen Fällen eine Ketamininfusion mit einer Standard-Dosis "von der Stange" durchgeführt wird, halte ich es für eine optimale Wirkung von großer Wichtigkeit, für jeden Patienten die Dosis der Infusion individuell festzulegen. Dadurch kann einerseits die Menge des verabreichten Medikamantes gesteigert werden und andererseits auch sichergestellt werden, dass unangenehme Wirkungen reduziert werden und die erwünschten Wahrnehmungsveränderungen auch in der nötigen Deutlichkeit auftreten. Dies ist besonders bei der antidepressiven Gabe notwendig. Die Anpassung der Dosis erfolgt immer wieder während der Ketamintherapie.

Begrenzen von unerwünschten Wirkungen

Wie bereits beschrieben wird die Dosierung des Ketamins an die indivduellen Erfordernisse angepasst. Das führt dazu, dass die Wirkung der Ketamininfusion in Bezug auf die Wahrnehmungsveränderungen optmiert wird. Gleichzeitig steht aber natürlich auch die Verträglichkeit im Fokus der Dosierung. Das bedeutet, dass bei unangenehmen Reaktionen ebenfalls eine Dosisanpassung vorgenommen wird um die Ketamininfusion gut verträglich zu machen und für angenehm entspannte Verhältnisse zu sorgen - auch was kommende Ketamininfusionen angeht.

Optimales Verhältnis aus Kosten und Nutzen

Die Ketamintherapie ist kein Wundermittel mit Heilungsgarantie. Vielmehr ist sie eine Therapie-Option von vielen bei der Behandlung von Schmerzen, Depressionen und anderen Erkrankungen. Ich schätze aus meiner Erfahrung, dass etwa 20% der Patienten für eine Dauertherapie geeignet sind und im Abstand von mehreren Wochen von einer Ketamininfusion ausreichend lange profitieren. Um den möglichen Erfolg einer Ketamintherapie zu beurteilen, ist es allerdings erforderlich, an einem gewissen Punkt innezuhalten und eine konsequente Bewertung vorzunehmen. Aus meiner Erfahrung heraus reichen dazu 3, maximal 4 Ketamininfusionen vollkommen aus. Ein weiteres Herumprobieren oder ein Fortsetzen von zig Ketamininfusionen über Wochen oder Monate nach dem "Prinzip Hoffnung" macht keinen Sinn, da sich der Erfolg bereits nach den ersten Tagen einstellen muss. Indem ich die Startphase der Therapie durch Dosisoptimierung und individuelles Vorgehen auf 3-4 Ketamininfusionen begrenze, ist eine abschliessende Beurteilung der Therapie nach überschaubarer Zeit möglich. Für den Patienten bedeutet das einen schnellen Erkenntnisgewinn über die Sinnhaftigkeit einer weiteren Ketamintherapie - und im Falle einer Erfolglosigkeit aber auch eine Begrenzung der entstehenden Kosten.

Klare Aussagekraft un Beurteilung der Therapie

Wie bereits dargestellt, bespreche ich gemeinsam mit den Patienten bereits nach 2-3, manchmal 4 Ketamininfusionen, wie die Therapie individuell zu beurteilen ist und ob eine Fortsetzung Sinn macht. Ist die Ketamintherapie erfolgreich, steht im Anschluss ein klares Konzept über eine Fortsetzung an. Im Falle einer Erfolglosigkeit kommen wir ebenso zu einer konsequenten Beurteilung und setzen die Infusionen nicht kostspielig über Wochen fort ohne wesentlichen Gewinn für die Patienten.

 

Neuste Artikel

  • Spravato kaufen in Deutschland

    Aktuell gibt es eine neue Zulassung in der EU für Spravato. Das Esketamin Nasenspray ist in Deutschland nicht im Handel,
    Weiterlesen

  • Spravato Erfahrungen

    Nachdem das Esketamin Nasenspray Spravato inzwischen auch in der EU zugelassen ist, interessieren sich zunehmend Patienten für diese Therapie und
    Weiterlesen

  • Spravato Verschreibung

    Spravato, das Esketamin Nasenspray hat inzwischen eine Zulassung in Europa erhalten. Als Anwendungsgebiet für eine Spravato Verschreibung ist in der
    Weiterlesen

  • Ketamin verändert Hirnstrukturen

    Es ist bereits seit langem bekannt, dass bei einer Depression messbare Veränderungen im Gehirn stattfinden. So verändert sich die Größe
    Weiterlesen

  • Warum 3 Ketamininfusionen?

    Die Therapie beginnt nach meinem Konzept mit 3 Ketamininfusionen. Dieses Konzept habe ich anhand der Erfahrungen aus mehreren Jahren Ketamintherapie
    Weiterlesen

  • 1
  • 2