Ketamininfusion zur Therapie von Depressionen und Schmerzen

Die Ketamininfusion ist eine neue Therapie insbesondere bei chronischer Depression. Sie bietet langjährigen Patienten eine neue Perspektive und kann bei guter Wirkung eine deutliche Besserung der Depression bewirken. Andere Anwendungsgebiete sind chronische Schmerzen beispielsweise durch ein CRPS, Cluster-Kopfschmerzen oder neuropathische Schmerzen. Mit der Therapie biete ich Ihnen eine differenzierte und individuell angepasste Ketamintherapie für Ihre Situation.

Termin vereinbaren  Frage stellen

Ketamintherapie in Deutschland und Europa

Markieren zur Karte hinzufügen...

Ketamin Langzeitschäden - wie sicher ist die Therapie?

Die Therapie mit Ketamininfusionen funktioniert bei ausgewählten Patienten und besonders bei der Diagnose einer Depression sehr gut. Leider bedeutet eine erfolgreiche Ketamintherapie nicht, dass nur eine einmalige oder kurzdauernde Therapie zum dauerhaften Erfolg führt; In der Regel müssen die Ketamininfusionen in einem Abstand von mehreren Wochen wiederholt werden, um eine anhaltende Besserung zu erreichen.

Wie gefährlich ist eine Ketamin-Langzeittherapie?

Gerade bei einer Therapie über Monate oder Jahre stellt sich natürlich die Frage nach möglichen Schäden, die dadurch hervorgerufen werden können. Während die kurzzeitige Anwendung der Ketamin-Infusion sicher und gut verträglich ist (Lesen Sie auch: Ketamininfusion Nebenwirkungen), ist über die Risiken einer Langzeittherapie weniger bekannt. Die bisherigen Erkenntnisse über mögliche Langzeitschäden stammten aus Beobachten an Patienten, die über Jahre im Rahmen einer Suchterkrankung Ketamin zu sich genommen hatten oder aus Tierexperimenten. Aus diesen Quellen wusste man beispielsweise, dass der Langzeitkonsum von Ketamin zu Störungen im Zentralnervensystem führen kann und häufig auch Beenträchtigungen der Hernwege auftreten - am häufigsten mit einer Störung der Blasenfunktion oder anhaltenden Blasenentzündung. Aber wie würde sich das in Bezug auf einer medizinisch indizierte und unter ärztlichen Aufsicht durchgeführte Therapie mit Ketamin-Infusionen über einen längeren Zeitraum verhalten? Nachdem aus der täglichen Praxis bisher bereits über die letzte Jahre der Eindruck entstanden ist, dass eine wohldosierte und kontrollierte Ketamintherapie keine Langzeitschäden provoziert, hat sich dies inzwischen auch in einer wissenschaftlichen Arbeit niedergeschlagen.

Die Autoren dieser Übersicht begutachteten die bisher verfügbaren Informationen über die möglichen Nebenwirkunger einer Ketamintherapie im Hinblick auf die möglichen Kurz- und Langzeitwirkungen. Erfreulicherweise fällt das Urteil der Autoren sehr positiv aus:

  • Kurzzeitnebenwirkungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen oder Erbrechen sind üblicherweise leicht und vorübergehend
  • Langzeitwirkungen wie Denkstörungen oder Störungen der Harnwege werden zwar bei Tierexperimenten und bei Suchtkranken beobachtet, bei einer Ketamintherapie mit den üblichen Dosierungen zur Therapie von Depressionen, Angst oder Schmerzerkrankungen treten diese jedoch nicht auf.

Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35416105/

Patienten müssen also auch im Rahmen einer Lnagzeitanwendung von Ketamininfusionen nicht befürchten, dass schwere Nebenwirungen auftreten - solange die Therapie unter ärztlichen Aufsicht und unter sorgfältiger Stellung der Indikation und Dosierung erfolgt.

 

 

Das könnte Sie interessieren:

  • Anzahl und Wirkdauer der Ketamininfusionen

    Leider gibt es keine sehr aussagekräftigen Studien über die genaue Therapieplanung einer Ketamininfusion. Folgende Faktoren sind dabei wichtig: Spricht ein Patient überhaupt auf die Therapie an? Nach wie vielen Infusionen spricht er/sie an? Wie lange hält der Effekt an? Basierend auf diesen drei Fragen muss man die Ketamintherapie entsprechend planen. Dazu kommt noch ein wichtiger Punkt: Wie viele Ketamininfusionen sind überhaupt möglich? Denn schliesslich ist die Therapie nicht ganz billig und solange die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen, ist es

    Weiterlesen
  • Ketamininfusion Erfahrungen - das sagen Patienten

    Im Vorfeld informieren sich die meisten Patienten im Internet über die Ketamininfusion und natürlich spielen dabei auch die Ketamininfusion Erfahrungen anderer Patienten eine Rolle. Aus therapeutischer Sicht kann man sagen, dass die Verträglichkeit im Allgemeinen sehr gut ist. Ketamininfusion Erfahrungen Die Ketamininfusion hat eine dissoziative Wirkung. Das bedeutet, die Sinneseindrücke und Gefühle verändern sich. In einer Untersuchung der Patienten mit Ketamininfusion haben 30% der Patienten über veränderte Farbwahrnehmung und etwa die Hälfte über veränderte Geräuschwahrnehmung berichtet. Schilderungen waren etwa "Ich

    Weiterlesen
  • Kassenleistung Ketamininfusion: So ist eine Kostenübernahme möglich

    Die Therapie mit einer Ketamininfusion kommt insbesondere bei einer therapierefraktären Depression in Betracht. Sowohl Studien als auch individuelle Patientenerfahrungen zeigen, dass eine positive Wirkung der Ketamininfusion oft eintritt. Inzwischen wird die Therapie immer bekannter und auch immer öfter von Patienten nachgefragt - seit 2019 gibt es auch ein Ketamin-Nasenspray von dem sich viele eine noch einfachere Anwendung erhoffen. Ein Problem bei der Ketamintherapie sind jedoch die sehr hohen Kosten (Kosten der Ketamin-Infusion). Kassenleistung Ketamininfusion - nicht Standard Aktuell ist die Ketamininfusion keine

    Weiterlesen
  • Cluster Kopfschmerz Ketamintherapie

    Cluster Kopfschmerz ist eine chronische Kopfschmerzerkrankung, die betroffene Patienten schwer beeinträchtigt. Oftmals verlaufen diese Kopfschmerzen chronisch über Monate und Jahre und sprechen nur unzureichend auf Therapien an. Dass Ketamininfusionen Cluster-Kopfschmerzen bessern können, zeigt sich in einzelnen Studien, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden. Hier erfahren Sie weitere Hintergründe und näheres zu der eigenes für den Cluster-Kopfschmerz entwickelten "Cluster-Infusion". Clusterkopfschmerz Ketamininfusion: Ein neuer Ansatz Bereits 2016 wurden die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, in der insgesamt 29 Patienten mit chronischem oder

    Weiterlesen
  • Ketamininfusion Nebenwirkungen

    Die Ketamininfusion Nebenwirkungen spielen bei der Therapie eine sehr große Rolle. Als Hauptwirkung der Ketamininfusion soll eine antidepressive oder schmerzlindernde Wirkung einsetzen. Alles was darüber hinaus entsteht, wird als Ketamin-Infusion Nebenwirkung wahrgenommen. Man muss das allerdings etwas genauer betrachten, denn einiges was auf den ersten Blick als Ketamininfusion Nebenwirkung begriffen wird, ist eigentlich ein Teil der antidepressiven, erwünschten Wirkung. Ketamininfusion Nebenwirkung: Dissoziation ausdrücklich erwünscht! Als wichtigste Nebenwirkung der Ketamininfusion ist die Veränderung des Bewusstseins zu nennen. Viele Patienten berichten über

    Weiterlesen
  • 1

Neuste Artikel

  • Ketamin Langzeitschäden - wie sicher ist die Therapie?

    Die Therapie mit Ketamininfusionen funktioniert bei ausgewählten Patienten und besonders bei der Diagnose einer Depression sehr gut. Leider bedeutet eine
    Weiterlesen

  • Ketamininfusion Hennef Mojo Institut

    Ketamininfusion in Hennef im Mojo Institut
    Weiterlesen

  • 1