Forum zur Ketamintherapie und Schmerztherapie

Diskutieren Sie mit und stellen Sie Ihre Fragen.
  1. Anonymer Benutzer(Lothar Kamp )
  2. Allgemein
  3. Mittwoch, 01. Juni 2022
  4.  Abonnieren via E-Mail
Ich leider seit 25 Jahre unter Dauerschmerz und Depressionen. Habe eine Poloneuropathie und Canabis habe ich schon versucht überhaupt keine Änderung eher noch eine Verschlechterung.
Kommt bei mir eine Ketamin Infusions Therapie in Betracht.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Antworten (1)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Grundsätzlich kann insbesondere bei Depressionen eine Ketamintherapie immer versucht werden. Ob sich dadurch eine Verbesserung ergibt, kann leider erst nach etwa 3-5 Infusionen beurteilt werden. Bei chronischen Schmerzen sind die Ergebnisse leider nicht so gut wie bei depressiver Symptomatik.
Kommentar
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
  1. vor 4 Wochen
  2. Allgemein
  3. # 1 1
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.
Gast
Deine Antwort
Lade Bilder hoch indem Du auf den nachfolgenden Button klickst. Unterstützt gif,jpg,png,jpeg,zip,rar,pdf
• Insert • Entfernen Dateien hochladen (Maximale Dateigröße: 2 MB)
Captcha
Um diese Seite vor unbefugten Zugriffen zu schützen bitten wir Dich den Captcha Code einzugeben.

Neuste Artikel

  • Ketamin Langzeitschäden - wie sicher ist die Therapie?

    Die Therapie mit Ketamininfusionen funktioniert bei ausgewählten Patienten und besonders bei der Diagnose einer Depression sehr gut. Leider bedeutet eine
    Weiterlesen

  • Ketamininfusion Hennef Mojo Institut

    Ketamininfusion in Hennef im Mojo Institut
    Weiterlesen

  • Long-Covid Ketamintherapie

    Die Häufigkeit des Long-Covid-Syndroms ist international umstritten. Fest steht jedoch, dass es Patienten gibt, bei denen auch Monate nach einer
    Weiterlesen

  • 1