Termin: Email

>>Forum: Frage stellen<<

Ketamintherapie in Deutschland und Europa

Markieren zur Karte hinzufügen...

Ketamintherapie Deutschland: Nur wenige Ärzte sind etabliert

Wer nach einem Arzt für eine Ketamintherapie in Deutschland sucht, der muss unter Umständen längere Wege in Kauf nehmen. Es gibt aktuell nur wenige Ärzte, die mit der Ketamintherapie etabliert sind und entsprechende Erfahrung haben. Für viele Ärzte ist dabei abschreckend, dass Ketamin ein Medikament aus dem Bereich der Narkose-Mittel ist, das potenziell schwere Nebenwirkungen oder Störungen des Bewusstseins und des Herz-Kreislaufsystems hervorrufen kann.

Ketaminzentren bündeln die Kompetenz

Die wenigen Ärzte, die eine Ketamintherapie in Deutschland einsetzen, sind zum Großteil Anästhesisten - also Ärzte, die mit der Anwendung von Schlafmitteln oder Betäubungsmitteln bestens vertraut sind. Denn ansonsten kann es problematisch werden, wenn im Verlauf einer Ketamintherapie Komplikationen eintreten. Denn für die Ketamintherapie gilt natürlich, was auch für andere Therapien gilt: Der Anwender muss immer auch mit möglichen Komplikationen umgehen können. Daher schrecken beispielsweise viele Hausärzte oder Fachärzte anderer Fachrichtungen vor der Anwendung zurück.

Wenn Sie eine Ketamintherapie zur Behandlung einer Depression, einer anderen psychischen Erkrankung oder von chronischen Schmerzen in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie sich nur an einen Arzt wenden, der mit seiner Praxis oder der Klinik als Ketaminzentrum anerkannt ist. So stellen Sie sicher, dass Sie während der Behandlung in einem sicheren, angepassten und erfahrenen Umfeld sind und mögliche Komplikationen der Behandlung problemlos beherrscht werden.

Neuste Artikel

  • Ketamininfusion Traunstein Praxis Goetz

    In Traunstein bietet Herr Dipl. med. Goetz die Therapie mit Ketamininfusionen an.
    Weiterlesen

  • Ketamininfusion Berlin Gründer Jungaberle Pérez

    Die Praxis aus Berlin bietet die Ketamininfusion in Kombination mit Psychotherapie bei Depression, Angststörungen und Zwangsstörungen an. 
    Weiterlesen

  • 1